Logo Heimatbund Gemeinde Finnentrop






  Home  
  Termine  
  Wir über uns  
  Der Vorstand  
  Die Redaktion  
  Alle Zeitschriften  
  Verkaufsstellen  
  Historisches  
  Rückblicke  
  Monatsbilder  
  Impressum-Kontakt-Links  



 
 

Besuch des Arbeitskreises am 26. August 2006 in Plettenberg mit Stadtführung und Besichtigung der Christuskiche und des Heimathauses

 
     
     
 

 
 

 

 
 

Die erste Station der Stadtführung mit Herrn Sperber führte zum Graf-Engelbert-Platz.

 An der nachgebildeten Lenneschleife neben dem Graf-Engelbert-Brunnen erfuhren wir,

 wie Plettenberg durch  Graf Engelbert von der Mark  zu seinen Stadtrechten kam.

 
     
     
 

 
     
 

Dieses Denkmal soll nach der Fertigstellung den Beitrag der Plettenberger Kleinbahn an der

 wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt würdigen. Auf diesem Gleiskreuzungsstück mit

 unterschiedlichen Spurbreiten soll noch ein Rollbock mit Regelspurachse aufgestellt werden.

 
     
     
 

 
     
 

Diese Fachwerkhäuser sind einige der wenigen Gebäude, die  1725 vom Stadtbrand

 verschont geblieben sind. 

 
     
 

 
 

 

 
 

Chortürme der Christuskirche

 
 

 

 
 

 

 
 

 
     
 

In der evangelischen Christuskirche gab Pfarrer i.R. Bodo Krön eine Einführung über die

 Geschichte des Bauwerkes. Beeindruckend im Inneren sind die mittelalterlichen

 Deckenmalereien und die bunten Altar- und Seitenfenster.

 
     
 

 
     
 

Im Heimathaus waren u.a. Möbel im Stil der 19./20.Jahrhundertwende aus verschiedenen

Plettenberger Industriellen-Villen zu sehen.

 
     
 

 
 

Fotos: Eckard Sieg                          

 
 

Zum Schluss gab es diesmal beim gemütlichen "Kaffee mit Kuchen" im Cafe Ochtendung

 auch einen Männertisch.