Home  
  Wir über uns  
  Der Vorstand  
  Die Redaktion  
  Alle Zeitschriften  
  Verkaufsstellen  
  Historisches  
  Rückblicke  
  Monatsbilder  
  Impressum-Kontakt-Links  



 
 

 

   

   

Zeitschrift

  Dezember 2009 / Nr. 31

Foto: Friedel Schmidt      

Unser Titelbild

zeigt den in südwestlicher Richtung zur Mühlenstraße schauenden Stufengiebel des ehemaligen Gerichtsgebäudes beim Schloss der Reichsgrafen von Plettenberg in Lenhausen.

In Lenhausen bestand ein Patrimonialgericht, zu dessen Bezirk auch Rönkhausen, Glinge, Frielentrop, Habbecke und Wildewiese zählten. Die Grafen von Plettenberg-Lenhausen mit Sitz in Hovestadt hatten als Patrone der „Unterherrlichkeit“ Lenhausen seit Mitte des 18. Jahrhunderts mehreren Judenfamilien durch Erteilung eines von den kurfürstlichen Instanzen unabhängigen „gerichtsherrschaftlichen“ Geleits die Ansiedlung in Lenhausen ermöglicht. Dies war mit besonderen Abgaben an den Gutsherrn verbunden. Die vermutlich aus Südwestdeutschland stammenden jüdischen Einwohner siedelten zunächst auf gräflichem Grund. Gegen die Judenschaft des Herzogtums Westfalen kam es wiederholt zu „Ausschweifungen“, was zu Beschwerden der Juden bei der Obrigkeit führte. Auch in Lenhausen kam es 1800 zu einem Prozess vor dem Lenhauser Patrimonialgericht (s. Seite 95 ff).

 

 

 

Inhalt

In eigener Sache, aus „Arbeitskreis“ wird „Heimatbund“, Seite 93

Antijüdische Exzesse in Lenhausen am Ende des Alten Reiches und ihre Sühne, von Diethard Aschoff, Seite 95

Kirchliche Restauration am Ende des 30-jährigen Krieges im Kreis Olpe, nach dem Diarium des Paderborner Weihbischofs Bernard Frick, Mitgeteilt von Dr. Hake - bearbeitet von Volker Kennemann, Seite 114

Die ersten Bamenohler Gastwirtschaften Teil 2: Die Gastwirtschaft Winzer/Wirth, von Helmut Lehnen, Seite 123

Witterung, Ernte, Teuerung und andere Merkwürdigkeiten in den Jahren 1806 bis 1857, aus dem Anschreibebuch der Familie Beckmann-Schneider in Schönholthausen, mitgeteilt von Pfr. i.R. Franz Rinschen, Seite 134

Meine Erinnerungen an Finnentrop von 1934 bis 1954 (Teil 3), von Ferdi Becker, Seite151

Das Hungerjahr 1816 – große Not im Sauerland, aus den Aufzeichnungen des Schliprüthener Pfarrers Josef Tillmann, aufbereitet von Heinrich Schmidt und Alois Reker, Seite 159

Die Plattdeutsche Seite: Viärchristdag, von Änne Nöcker, Seite 162

Heimatbücherei im Schönholthauser Pfarrhaus, eine Idee nimmt Gestalt an, Seite 163

Besichtigung der Pfarrkirchen in Wormbach und Berghausen am 20. September 2009, von Eckard Sieg, Seite 164

Kalendarium aus der Gemeinde Finnentrop, 1. April 2009 – 30. September 2009, Seite 166

Vereinsvorstand und Ortsheimatpfleger, Seite 174

Impressum, Umschlag